Mainachts-Tour über die Pfälzer Trekking Plätze

154 lange Tage mussten vergehen bis die Männer ihre Weihnachtsgeschenke endlich einlösen konnten. Dann war der Tag für die “Hans-Jürgen Weihnachtstour” gekommen... 2 Tage und 2 Nächte Bushcraft-Trekking im Pfälzerwald.

Camp No. 1 bei Enkenbach-Alsenborn war schon nach kurzer Etappe bezogen. Erste Bekanntschaft mit unserer neuen schwergewichtigen Begleiterin – Sulky “Daisy” – wurden gemacht. Daraufhin nach kurzer Camp- und Lagerbesprechung die Hängematten zwischen die Bäume geflochten und schließlich dann Holz und Feuer gemacht. Zur Einstimmung gabs drei Feuer-Broiler mit Gemüse und Reis. Vorbereitend für den nächsten Morgen zudem selbstgebackenes Brot aus der Aluschale.

Nach einer entspannten – dennoch teilweise durch Kriechtier gestörten – Nacht und einem reichen Frühstück wurde zusammengepackt und unsere Etappe bei einer Lektion in Karte, Kompass und GPS geplant. Wir entschlossen uns gemeinsam einem spannenden Tipp zweier Parallel-Trekker zu folgen und den Weg über eine stillgelegte Bahnstrecke zu wagen.

Gesagt getan: Ab durch den Wald, über und durch umgestürzte Bäume auf den Bahngleisen, entlang der Schienenstränge, durch einen 500 m langen Tunnel, über eine Brücke durch die Schönheit des Pfälzerwalds. Zwischendurch kleine Pflanzenkunde.

Später, nach einer kleinen Abkühlung im Eiswoog, um den hochsommerlichen Temperaturen entgegenzuwirken, folgte die letzte kleine Teilstrecke inklusive einem knackig-feinen Anstieg direkt ins zweite Camp oberhalb des Dörfchens Ramsen. Wieder bei Luft wurden in neu gewonnener Routine die Matten und das Lager für den Abend vorbereitet und die frischen Forellen vom Seehof durften sich auf ihre endgültig letzte Reise machen.

Alles in allem eine wirklich runde Tour mit drei super motivierten und sehr sympathischen Teilnehmern! So kann‘s von uns aus weiter gehen!!!

Lassen wir einfach die Bilder sprechen:


Aktuelle Einträge